Ingenieurbiologische Hangsicherung Kreisstraße 5138

März 2011: Böschungsschäden; aus der Böschung waren Steine ausgebrochen.
März 2011: Böschungsschäden; aus der Böschung waren Steine ausgebrochen.

Hangsicherung K 5138 zwischen Tennenbach und Mußbach

Beim Ausbau der Straße vor einigen Jahren wurde in die hangseitigen Böschungen eingegriffen. Wegen des anstehenden nährstoffarmen Buntsandsteins sowie Witterungseinflüssen (Wechselfrost u. a.) konnte sich die Begrünung mit einer Gras-Kräutermischung nie etablieren. 

Die Böschungen wurden auf einer Länge von ca. 600 m mit Hilfe eines Hangrostes mit gleichzeitiger Weidenbesteckung und Ansaat mit standortsheimischen Gras-Kräutermischungen saniert.

Die Sanierung wurde in Abschnitten jeweils im Winterhalbjahr zwischen 2011 und 2014 umgesetzt.

 

April 2011: Bau des Hangrostes
April 2011: Bau des Hangrostes
April 2011: Detail zum Aufbau der Böschung
April 2011: Detail zum Aufbau der Böschung

April 2011: Mit der Heumühle wird Mulch aufgebracht
April 2011: Mit der Heumühle wird Mulch aufgebracht
Juni 2011: Ausgetriebene Weiden und krautige Vegetation aus Wiesensaatgut, Ölrettich und Hafer
Juni 2011: Ausgetriebene Weiden und krautige Vegetation aus Wiesensaatgut, Ölrettich und Hafer

 

Auftraggeber: Landkreis Emmendingen