Referenzen - Ingenieurbiologie und Gewässerentwicklung

 

 

 

Ingenieurbiologie

  • Fachgutachten zur ingenieurbiologischen Sicherung des Steilufers in Bornheim am Niederrhein. Zusammen mit Prof. Dr. Helmut Duthweiler. AG: Eigentümergemeinschaft zur Sanierung des Rheinhangs Uedorf-Widdig (2011-2012).
  • Ingenieurbiologische Sicherung von Straßenböschungen an der Kreisstraße zwischen Tennenbach und Mußbach. AG: Landkreis Emmendingen (2011-2013).
  • Ingenieurbiologische Sicherung von Steilhängen im Siedlungsbereich von Oberachern. Planung und Beratung bei der Ausführung. AG: Stadt Achern (2010-2014).
  • Untersuchungen zur Durchwurzelung von Rhein-Hochwasserdeichen Gemarkungen Rheinhausen und Rust, Landkreise Emmendingen und Ortenaukreis. AG: Regierungspräsidium Freiburg (2005-2006).
  • Literaturstudie zum Verhalten von Wurzeln unter natürlichen Bedingungen sowie auf Deichen. AG: Gewässerdirektion Südlicher Oberrhein - Hochrhein Bereich Offenburg (2004).
  • Untersuchungen über die Entwicklung der Rasenflächen an den Dammböschungen der Elz zwischen Riegel und Buchholz. Vergleich von markierten Probeflächen zwischen 1989 und 1995.  AG: Regierungspräsidium Freiburg;  Abt. V - Wasserwirtschaft (1995)
  • Pflanzensoziologische Untersuchungen und Gewässerpflegeplan für die Elz zwischen Buchholz und Riegel sowie am Leopoldskanal. AG: Regierungspräsidium Freiburg, Abt. V. - Wasserwirtschaft (1989).
  • Untersuchungen über die Auswirkung verschiedener Mährhythmen auf die Zusammensetzung der Rasengesellschaften an den Rhein-Hochwasserdeichen im Regierungsbezirk Freiburg. Zweckforschungsauftrag des Landes Baden-Württemberg - Regierungspräsidium Freiburg (1988-1996).
  • Böschungssicherung mit ingenieurbiologischen Bauweisen an Rebböschungen im Kaiserstuhl in den Gemeinden Eichstetten, Bötzingen, Kiechlinsberge und Oberbergen. AG: Land Baden-Württemberg. Flurbereinigungsamt Freiburg (1984-1987).
  • Untersuchungen zur Festigungswirkung der Pflanzendecke an Lößböschungen im Kaiserstuhl - Ingenieurbiologisches Gutachten zur Böschungssicherung. Zweckforschungsauftrag des Landes Baden-Württemberg - Landesamt für Flurbereinigung und Siedlung Baden-Württemberg (1983-1985).

 

..... und zahlreiche weitere

 

Gewässerentwicklung

  • Aufwertung der Wutach-Auen bei Stühlingen durch Anlage eines Seitenarms.  Naturschutzfachliche Planung ökologische Baubegleitung. AG: Regierungspräsidium Freiburg (2017)
  • Pflege- und Entwicklungsplan als Ausgleich an der Wutach bei Stühlingen. AG: Regierungspräsidium Freiburg (2015-2017)
  • Lebendbau-Umgestaltung des Kirnbach.  Auftraggeber. (AG): Stadt Schramberg (2016-2017).
  • Naturnahe Umgestaltung Illgraben. AG: Stadt Achern (2015).
  • Ingenieurbiologische Sanierung von Hochwasserschäden am Ödsbach. AG: Stadt Oberkirch (2014).
  • Ingenieurbiologische Planung zur naturnahen Umgestaltung des Schmieheimer Dorfbachs. AG: Gemeinde Kippenheim (2013-2017).
  • Naturnahe Umgestaltung der Dreisam bei Neuershausen. Planung zur Aufwertung der Gewässerstrukturgüte. AG: Regierungspräsidium Freiburg (2012-2015)
  • Naturnahe Umgestaltung der Kander bei Eimeldingen. AG: Regierungspräsidium Freiburg (2010-2012).
  • Naturnahe Umgestaltung der Donau in Donaueschingen. AG: Regierungspräsidium Freiburg (2010-2014).
  • Naturnahe Umgestaltung Hofstetter Bach; AG: Gemeinde Hofstetten (2010-2015).
  • Gewässerentwicklung und Hochwasserschutz an der Schiltach im Stadtgebiet Schiltach. Landschaftspflegerische Begleitplanung, Ingenieurbiologie und ökologische Baubegleitung; AG: Regierungspräsidium Freiburg  (2010-2018).
  • Naturnahe Umgestaltung des Hinterwaldbach in Biederbach; AG: Gemeinde Biederbach, Lkrs. Emmendingen (2008-2009).
  • Naturnahe Umgestaltung des Heubach Gemarkungen Wolfach und Schenkenzell. AG: Stadt Wolfach, Ortenaukreis und Gemeinde Schenkenzell, Lkrs. Rottweil (2007-2009).
  • Rückbau von Abstürzen an der Nordrach in Zell a. H.. AG: Stadt Zell a. H., Ortenaukreis (2007).
  • Naturnahe Umgestaltung des Wanggießle im Rheinwald. AG: Gemeinde Weisweil (2007).
  • Neuanlage Stückerwasser am Rhein in Weisweil, Lkrs. Emmendingen. AG: Regierungspräsidium Freiburg   (2007-2008).
  • Sanierung von Hochwasserschäden in Hofstetten; AG: Auftraggeber: Gemeinde Hofstetten, Ortenaukreis  (2006)
  • Gewässerentwicklungsplan Weisweiler Mühlbach. AG: Gemeinde Weisweil (2005).
  • Verlegung und naturnaher Ausbau des Biederbach; AG: Gemeinde Biederbach, Lkrs. Emmendingen (2005-2006).
  • Gewässerentwicklungsplan Fischbach - Gemarkung Schluchsee. AG: Gemeinde Schluchsee/FR (2004)
  • Gewässerentwicklungsplan Schutter (Gewässer I. Ordnung). Gemarkungen Stadt Lahr und Gemeinde Seelbach/OG. AG: Gewässerdirektion Südlicher Oberrhein Offenburg (2002-2003).
  • Sanierung von Hochwasserschäden am Bärenbach in Mühlenbach; AG: Gemeinde Mühlenbach, Ortenaukreis  (2002-2004).
  • Umgestaltung des Offenburger Mühlbachs im Stadtbereich Offenburg. AG: Abwasserzweckverband Ortenaukreis (2002-2004).
  • Sanierung von Hochwasserschäden in Triberg-Nußbach. AG: Stadt Triberg, Schwarzwald-Baar-Kreis (1997-1999).
  • Sanierung von Hochwasserschäden am Sulzbach in Wolfach. AG: Stadt Wolfach, Ortenaukreis (1996-1999).
  • Sanierung von Hochwasserschäden an Bächen Gemarkung Oppenau. AG: Stadt Oppenau, Ortenaukreis (1994-1997).
  • Naturnahe Umgestaltung des Feuerbach Gemarkung Egringen, Lkrs. Lörrach. AG: Regierungspräsidium Freiburg (1993-1996).
  • Sanierung von Hochwasserschäden in Furtwangen. AG: Stadt Furtwangen, Schwarzwald-Baar-Kreis (1993).
  • Umgestaltung des Brettenbach in Emmendingen. AG: Wasserwirtschaftsamt Freiburg (1989-1991).
  • Sanierung von Hochwasserschäden am Brettenbach in Sexau. AG: Gemeinde Sexau, Lkrs. Emmendingen (1987-1988).
  • Sanierung von Hochwasserschäden am Reichenbach in Freiburg. AG: Stadt Freiburg (1986-1988).
  • Gewässerentwicklungsplan zum Pilotprojekt "Naturnahe Umgestaltung des Feuerbachs". Gemarkung Egringen, Gemeinde Efringen-Kirchen/LÖ. AG: Land Baden-Württemberg -RP Freiburg- (1988).

 

      und zahlreiche weitere....